IT Beratung

 

IT Infrastruktur Beratung

...unsere grundsätzliche Erwartungshaltung bzgl. der EDV/IT: Sie hat bzw. muss funktionieren, am Besten 24x7

 

Fast alle Unternehmen sind heutzutage im geschäftlichen Prozessablauf abhängig von einer funktionierenden IT-Umgebung. Primär liegen verständlicher Weise die Aufgaben und Kernkompetenzen der Mitarbeiter und Führungskräfte jedoch in Geschäftsbereichen außerhalb der EDV (z.B. Vertrieb, Buchhaltung, Controlling, Produktion, ...).

Gerade kleine und teils mittelständige Unternehmen, stellt dies vor organisatorische Herausforderungen.

 

Hinzu kommen Anforderungen im Bereich der Digitalsierung von Geschäftsabläufen, welche teils gesetzlich bedingt sind.

 

Meine Aufgabe sehe ich genau im Bereich dieser Schnittstellen, als unabhängiger IT System Berater Sie dabei zu unterstützen, diesen Spagat zu meistern, so dass Ihr Hauptpotential - Ihre Mitarbeiter, sich fachlich primär dem Unternehmenserfolg widmen können.

 

Die IT sollte den Anspruch an sich selbst haben, als positiv funktionierendes Hilfsmittel, für einen erfolgreichen Prozess & Geschäftsablauf zu fungieren & so auch wahrgenommen zu werden.

 

Ich freue mich auf Ihren Kontakt!

 

Fachliche IT Angebots-Überprüfung

Kennen Sie das?

 

Sie müssen Ihre IT-Infrastruktur aufgrund des Alters oder neuer Systemanforderungen teilweise oder sogar komplett austauschen. Eventuell geht es auch nur um eine Erweiterung für ein bestimmtes Projekt, bei dem Sie neue Server oder andere EDV Komponenten benötigen.

 

In jedem Fall haben Sie jedoch Angebote vorliegen, welche Sie verständlicherweise fachlich einfach nicht beurteilen können.

 

Ich bin Ihr unabhängiger IT Berater.

Ich unterstütze Sie bei der Angebotsüberprüfung auf Notwendigkeit und Sinnhaftigkeit in Bezug auf Ihre Anforderungen.

Ich unterstütze Sie ebenso bei der Angebotseinholung oder bei der Durchführung einer Ausschreibung.

 

Oftmals kristallisieren sich hierbei erhebliche finanzielle Einsparpotentiale heraus, indem die tatsächlichen Anforderungen mit der bereits geplanten oder angebotenen neuen IT-Struktur Fachkompetent und Anbieterneutral abgeglichen werden.

 

Sprechen Sie mich noch heute an -

bei solch kostenintensiven Investitionen sollte eine fachkundige zweite Meinung nicht fehlen.

 

Erstellung IT Dokumentation

Haben Sie eine aktuelle Dokumentation Ihrer IT-Infrastruktur?

 

Die IT-Dokumentation ist ein wesentliches Werkzeug zur Steuerung und Aufrechterhaltung eines effizienten und ordnungsgemäßen IT-Betriebs. Das gilt sowohl für das Management, als auch für den operativen IT-Betrieb.

 

Nutzen für das IT-Management

  • Sie unterstützt die Einhaltung von Regularien und stellt sicher, dass deren Einhaltung auch jederzeit nachweisbar ist. (z.B. bei Wirtschaftsprüfungen, Voraussetzung bei evtl. Cyber-Versicherungen)
  • IT-spezifisches Know-how wird nachhaltig gesichert.
  • Reorganisierungsprozesse werden von einer aktuellen Dokumentation unterstützt und können wirtschaftlich durchgeführt werden.
  • Die Standardisierung von IT-Systemen sowie Kapazitätenplanungen werden erleichtert, da jederzeit der aktuelle Bestand einschließlich Konfiguration bekannt ist.
  • IT-Prozesse und Abläufe werden transparent und können optimiert bzw. standardisiert werden.
  • Das kundenorientierte Servicemanagement verfügt über fundierte Basisinformationen.

 Nutzen für den operativen Betrieb

  • Administration u.a. verfügen über die erforderlichen Informationen und werden damit bei ihrer Arbeit wirksam unterstützt.
  • Störungen und Probleme können proaktiv minimiert werden.
  • Auf Störungen kann mit Hilfe von Anleitungen schneller und effizienter reagiert werden.
  • In Notfallsituationen ist eine planvolle Bereitstellung bzw. Aufrechterhaltung der definierten IT-Dienste gewährleistet.
  • Eine effektive Dienstleistersteuerung sowie erfolgreiche und wirtschaftliche Dienstleisterwechsel werden unterstützt.
  • Zuständigkeiten, Ansprechpartner und Verantwortlichkeiten sind bekannt, was den Aufwand bei Anfragen reduziert.

 

Die Erstellung einer Netzwerk-Dokumentation basiert teilweise auf einer Software, die Ihr Netzwerk auslesen kann. Aus diesen Informationen kann eine detaillierte Berichterstelllung erfolgen. Hierbei werden Hard- und Software-Informationen ausgelesen, welche Sie als Basis Ihrer IT-Dokumentation benötigen. Zudem können auch ohne weiteres Produkt-Lizenzschlüssel ausgelesen werden, um diese dann im Anschluss digital fachgerecht aufzubewahren.

 

Ich freue mich auf Ihren Kontakt und unterstütze Sie gerne!

 

Erstellung IT Notfallhandbuch

Notfallhandbuch? Brauchen wir das wirklich?

 

Eine durchdachte und konsequente Notfallplanung inklusive Notfallhandbuch ist eines der grundlegenden Themen im Bereich IT-Sicherheit. Nicht selten hängt davon die Zukunft eines Unternehmens ab, denn im Bereich der Notfallplanung sind auch rechtliche Aspekte zu beachten. Jede Unternehmensleitung muss sich umfassend und rechtzeitig über die relevanten Unternehmensrisiken informieren und, falls erforderlich, entsprechende Maßnahmen im Bereich Notfallplanung vorsehen.
Selbst das Bundesdatenschutzgesetz fordert im Bezug auf den Zugriff und den Schutz von personenbezogenen Daten entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Dies wirkt sich natürlich hauptsächlich auch auf den IT-Bereich aus, denn es ist zu gewährleisten, dass personenbezogene Daten gegen zufällige Zerstörung oder Verlust geschützt sein müssen.

 

Der Gesetzgeber fordert nur Maßnahmen, die in einem angemessenen Verhältnis zu dem angestrebten Schutzzweck steht. Das heißt konkret: Die Maßnahmen werden im Einzelfall ausgerichtet anhand der Sensibilität der Daten, dem Grad der Gefährdung und dem Stand der Technik. Selbst diese Aussagen sind juristisch schwammig, daher ist es einfach sinnvoll ein  vernünftiges Maß zu finden, wie a) die IT abgesichert werden kann und b) wie tiefgreifend strategisch dokumentiert werden soll.

 

Das Notfallhandbuch nach BSI-Standards...

 

umfasst alle Dokumente, die eine angemessene Reaktion auf Krisen und Notfälle unterstützen sollen. Im Hinblick auf die Fortführung der Geschäftsprozesse sind u.a. insbesondere die folgenden beiden Dokumente wichtig:

 

Geschäftsfortführungspläne

Diese Dokumente beschreiben die Handlungsschritte für die Wiederherstellung der Geschäftsprozesse nach Krisen und Notfällen, beispielsweise die Schritte zur Inbetriebnahme eines Ausweichrechenzentrums.

 

Wiederanlaufpläne

Diese Dokumente beschreiben die Handlungsschritte für die Wiederherstellung oder den Wiederanlauf wichtiger Ressourcen, die Priorität, mit der diese Schritte erfolgen müssen sowie die zugehörigen Verantwortlichkeiten. Wiederanlaufpläne umspannen einen Zyklus beginnend mit der Fehlerbehebung und der Aufnahme des Notbetriebs, beispielsweise dem Anlauf eines Ausweichrechenzentrums, der Inbetriebnahme alternativer Produktionsanlagen oder der Einrichtung mobiler Arbeitsplätze, bis hin zur Rückführung in den Normalbetrieb.

 

 

Die Umsetzung

 

Die Erstellung eines Notfallhandbuchs kann nur auf Basis eines gemeinsamen Informationsaustausches erfolgen, da jede Umgebung samt deren Geschäftsprozesse sehr individuell aufgebaut sind. Zu Beginn werden in Form eines Workshops Informationen erfragt, welche zur Umsetzung des Projekts benötigt werden. Hier geht es z.B. um Ansprechpartner, Lagerorte von Sicherungsmedien, Standorte von Servern, Kundennummern bei Dienstleistern und weitere dies bzgl. wichtige Angaben. Eventuell werden auch weiterführende Ablaufinformationen ihres IT-Dienstleisters benötigt um im Anschluss das Handbuch vervollständigen zu können. 

 

Ja, es ist eine notwendige Vorsorgemaßnahme für Unternehmer, welche mit finanziellen Aufwänden verbunden ist.

 

Ja, es ist zudem oft hilfreich, jemand Drittes auf die Abläufe und Prozesse schauen zu lassen, denn dies reflektiert besser die Bestandsumgebung und die evtl. notwendigen Folgemaßnahmen.

 

 

Ich freue mich auf Ihren Kontakt, denn Erfolg hat 3 Buchstaben: TUN!

 

IT-Consulting

projektbasierend kann ich Sie mit entsprechendem zeitlichem Vorlauf und der nötigen Flexibilität bei folgenden Themen unterstützen:

 

  • MS Exchange Server
  • MS Windows Server
  • Virtualisierung mit MS Hyper-V Server
  • MS Active Directory
  • MS Infrastruktur Dienste
  • Backup Lösungen (Veeam, Altaro, Acronis, Symantec)
  • E-Mail Archivlösungen (Mailstore, Quest MAM)
  • E-Mail Verschlüsselung
  • Virenschutzlösungen (Trend Micro)
  • MDM Solution
  • Remote Zugriffe
  • Beratung und Planung
  • Implementation und Migration

 

Sprechen Sie mich an ...